Eine Mala ist eine im Hinduismus und Buddhismus gebräuchliche Gebetskette. Das Wort Mala kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie Meditationskranz. Sie besteht aus 108 Perlen und einer Guruperle, den Abschluss bilden entweder eine Quaste oder ein paar Perlen.
Die Zahl 108 ist eine heilige Zahl und taucht im Hinduismus und Buddhismus immer wieder auf. Viele indische Gottheiten haben 108 Namen und Shiva soll seinen kosmischen Tanz in 108 Schritten getanzt haben. Im Buddhismus gibt es 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas.
Eine Mala kann dich bei deiner Meditation unterstützen, dich an deine Ziele oder eine Intention erinnern und dich dabei auf deinem spirituellen Weg begleiten, sie gibt dir Kraft und Energie. Sie darf aber auch einfach nur ein schönes Schmuckstück sein, mit dem du dich wohlfühlst.